Liebe Eltern

Unser Verein unterstützt Eltern und ihre Kinder in allen Herausforderungen der Krankheit Diabetes mellitus. Eltern helfen Eltern!
Da wir optimal für unsere kranken Kinder sorgen wollen, tauschen wir Wissen und Erfahrungen untereinander aus und sind bei Ängsten und Sorgen füreinander da.
Wir verbinden daher die gegenseitige Hilfe mit Gemeinschaftsaktivitäten auf denen unbeschwertes Toben und ein Lernen von einander für die Kinder im Focus steht. Die Krankheit ist hier für alle normal! Mit ihren Herausforderungen und Einschränkungen nicht allein zu sein, gibt jedem Einzelnen Kraft.
Unser nächstes Projekt ist eine große Weihnachtsfeier. Erfahren Sie mehr hier auf unsere Internetseite: www.diabetes-hilfe-nuernberg.de Danke für Ihre Unterstützung!

Diabetes ist keine seltene Erkrankung. Viele Menschen - seien es junge oder alte - sind davon betroffen. Die gute Nachricht ist, dass man unter Beachtung bestimmter Regeln ein fast normales Leben führen kann. Man muss nur eben ganz besonders auf seinen Körper und den Stoffwechsel achten, so dass man im Alltag richtig reagieren kann.

Und doch ist uns als Eltern immer bewusst, dass Diabetes eine unheilbare chronische Erkrankung ist. Sie belastet das Leben unserer Kinder genauso wie unseres als Eltern. Der Kampf um den gesunden Blutzuckerspiegel zwingt uns zu ständiger Kontrolle. Tagtäglich messen wir und regulieren, überwachen und verzichten. Vor allem den jüngsten unserer Kinder fällt diese Kontrolle oft schwer. Und auch wir Eltern hadern mit der undankbaren Aufgabe, ständig zu erinnern, zu ermahnen und unseren Lieben Lebensmittel vorzuenthalten, die andere, nicht-diabetische Kinder ganz selbstverständlich essen.

Das Leben genießen - gemeinsam, bewusst, aktiv

Um die Herausforderungen der Krankheit besser zu meistern, heißt es bei uns: Eltern helfen Eltern. Weil wir optimal für unsere diabeteskranken Kinder sorgen wollen, tauschen wir Wissen und Erfahrungen, sind bei Ängsten und Sorgen füreinander da, und unterstützen uns bei Fragen und Zweifeln.

Und so belastend die Krankheit sein kann - wir wollen uns Spaß und Genuss davon nicht verderben lassen. Gerne verbinden wir daher die gegenseitige Hilfe mit Gemeinschaftsaktivitäten und Festen, auf denen unbeschwertes Toben, Feiern und Essen auf dem Programm steht. Das Management der Krankheit ist hier für alle normal. Mit ihren Herausforderungen und Einschränkungen nicht allein zu sein, gibt jedem Einzelnen Kraft - auch den betroffenen Kindern und Jugendlichen. Sie spielen, unterhalten sich und sind ausgelassen, während wir uns mit anderen Eltern austauschen und einfach mal tief durchatmen.

Kommen Sie vorbei, lernen Sie uns kennen und werden Sie Mitglied!