Netiquette

Schön, dass Sie sich unse­re Neti­quet­te anse­hen. Hier wol­len wir kurz beschrei­ben, inner­halb wel­cher Leit­plan­ken wir mit Ihnen kom­mu­ni­zie­ren möch­ten. Ein Anspruch steht für uns dabei über allem: wir wol­len Ihnen auf Augen­hö­he begegnen!

Was wir uns wünschen

  • die­sel­ben Höf­lich­keits­re­geln wie wenn wir uns per­sön­lich begeg­nen würden
  • ech­te Namen und E‑Mail Adressen
  • einen offe­nen und tole­ran­ten Umgang miteinander
  • anre­gen­de und sinn­vol­le Beiträge
  • kon­struk­ti­ve Kritik
  • mög­lichst kor­rek­te Gram­ma­tik und Rechtschreibung
  • ein­ma­li­ges Durch­at­men vor dem Absen­den eines Kom­men­tars – meinst Du das wirklich?
  • eine gro­ße Por­ti­on Gelassenheit
  • und ab und zu mal ein paar loben­de Worte

Was wir löschen werden

  • Spam
  • Unwahr­hei­ten
  • Beschimp­fun­gen und Beleidigungen
  • Angrif­fe auf die Menschenwürde
  • jugend­ge­fähr­den­de Inhalte
  • Ver­let­zung der Intim- oder Pri­vat­sphä­re ande­rer Benutzer
  • Ver­let­zun­gen des deut­schen Rechts
  • Wer­bung & Links auf kom­mer­zi­el­le Seiten

Was uns sonst noch wichtig ist

Per­sön­li­che Daten
Bit­te ver­öf­fent­li­che in den sozia­len Netz­wer­ken kei­ne per­sön­li­chen Daten!

Mode­ra­ti­on
Wir haben uns dazu ent­schlos­sen, Kom­men­ta­re auf unse­rem Blog nicht von vorn­her­ein zu mode­rie­ren, damit sie sofort online erschei­nen kön­nen. Wir glau­ben, nur so kön­nen gute Dis­kus­sio­nen ent­ste­hen. Wir haben Ver­trau­en in unse­re Leser.
Soll­ten wir aber mit der Zeit mer­ken, dass das nicht funk­tio­niert, behal­ten wir uns vor, Kom­men­ta­re nicht mehr auto­ma­tisch zu veröffentlichen.

Geschlech­ter­ge­rech­tig­keit
Ein schwie­ri­ges The­ma. Selbst­ver­ständ­lich liegt uns viel an einer geschlech­ter­ge­rech­ten Spra­che. Natür­lich aber auch an der Les­bar­keit und am Lese­fluss unse­rer span­nen­den Geschich­ten. Daher ver­su­chen wir grund­sätz­lich geschlechts­spe­zi­fi­sche For­mu­lie­run­gen zu ver­mei­den, wo nötig ver­wen­den wir die eta­blier­te Bezeich­nung. Natür­lich sind immer alle Geschlech­ter gemeint!